• Foto de Bruderloch Rundweg
  • Foto de Bruderloch Rundweg
  • Foto de Bruderloch Rundweg
  • Foto de Bruderloch Rundweg
  • Foto de Bruderloch Rundweg
  • Foto de Bruderloch Rundweg

Temps en moviment  una hora 24 minuts

Temps  una hora 41 minuts

Coordenades 1244

Data de pujada 8 / de març / 2018

Data de realització de març 2018

-
-
600 m
496 m
0
1,8
3,6
7,25 km

Vista 659 vegades, descarregada 4 vegades

a prop de Mettlen, Thurgovia (Switzerland)

Schöne, abwechslungsreiche Wanderung. Spannend auch für Kinder. Insbesondere aufgrund der Höhle "Bruderloch" wo sich auch ein schöner Grillplatz befindet.

Der Start der Tour ist bei Mettlen. Der Parkkplatz befindet sich gleich nach der kleinen Brücke links beim Dorfende Richtung Wil. Von dort überqueren wir die Strasse und folgen zwischen dem Restaurant Schäfli und der Metzgerei Blatter immer der Beschilderung "Geo-Weg". Der Weg beginnt asphaltiert, aber nur wenige Autos benutzen die Strasse. Ausserhalb des Dorfes, nach einer Linkskurve im Waldstück zweigt der Weg nach links ab (Geo-Weg). Mit etwas Glück kann man auf der Wiese auf der rechten Seite dem Schafhirten beim Üben mit seinen 2 Hunden zuschauen. Nun steigt der Schotterweg leicht an bis wir die offene Stallung der Schaffe erreichen. Je nach Jahreszeit und Witterung befinden sich ca. 100 Schafe im offenen Stall die es zu bewundern gibt. Anfassen inklusive! Nun steigt der Weg steil an bis wir kurze Zeit später das Plateau "Toos-Waldi" erreichen. Das ausgeprägte Plateau auf dem Hügelsporn haben von der Frühbronzezeit bis in die Spät antike, möglicherweise sogar bis ins Mittelalter immer wieder Menschen aufgesucht, da es einen sicheren Siedlungsplatz bot. Eine Infotafel informiert ausführlich darüber. Nun geht es durch einen schmalen Weg durch den Wald. Immer wieder laden Parkbänke zum verweilen ein. Zwischen kleinen Tannen steht auch hier eine leuchtende Bank und eine Infotafel informiert erneut über die besonderen Gegebenheiten der Retion. Bald verlassen wir den Wald und erreichen wieder eine befestigte Strasse der wir nach links folgen. Bald darauf erreichen wir die Hauptstrasse wo sich links eine Einkehrmöglichkeit befindet (Restaurant Scheidweg). Nun überqueren wir die Hauptstrasse und folgen weiterhin der Beschilderung "Geo-Weg". Bald erreichen wir ein Waldstück. Die gelbe Bank, wo der Weg in den Wald hineinführt, ist schon von weit her sichtbar. Nun geht es runter zum Bachtobel. Dieses überqueren wir auf einer Brücke und gelangen auf der anderen Seite wieder zu einem Waldweg hoch. Diesen überqueren wir ebenfalls und folgen weiterhin dem schmalen Pfad hinauf. Oben angekommen führt uns der Weg aus dem Wald hinaus in die Felder. Bei der nächsten Beschilderung (s. Foto mit Hundekübel) folgen wir nun NICHT mehr dem Geo-Weg, sonder biegen nach rechts ab Richtung Bruderloch. Etwa 10 Minuten später erreichen wir auch schon das Highlight dieser Wanderung. Eine schöne, schattige Feuerstelle lädt zum Verweilen ein. Gleich unterhalb befindet sich die Höhle Bruderloch. Bis gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde am ersten Maisonntag beim Bruderloch ein Frühjahrsfest mit Tanz, Gesang, Jahrmarktsbetrieb, Speis und Trank gefeiert. Im Bruderloch wurde dann bei Kerzenlicht ein stark rauchendes Feuer entfacht. Eine Sage spricht von einem Einsiedler (Bruder Friedrich von Nürenberg), der als Geächteter Zuflucht in einer Waldschlucht zwischen Schönholzerswilen und Hagenwil gefunden hatte. Weiter Informationen hierzu finden Sie auf der Infotafel, die beim Grillplatz steht. die Höhle Bruderloch ist problemlos zugänglich (Taschenlampe von Vorteil) und ist auch bei Kindern sehr beliebt. Der Rückweg führt nun über das Itobel. Gleich beim Bruderloch führt ein steiler Weg hinunter. Der Trampelpfad schlängelt sich durch dichtes Gestrüpp. Etwa 5 Minuten später erreichen wir wieder den bekannten Geo-Weg. Diesem folgen wir hinunter bis zum Waldweg. Nun geht es rechts dem Waldweg entlang. Links rauscht der Bach im Tobel. Nach etwa 20 Minuten erreichen wir den Ausgangspunkt.

Comentaris

    Si vols, pots o aquesta ruta.